„Selten hört man den Zyklus so direkt, so packend,…selten so textnah, so deutlich verständlich artikuliert wie von dem Tenor aus Hamburg…Bode vermittelte mit klarer, kräftiger, hell kerniger Stimme, einer Vielfalt von Farben, strahlenden Höhen, sanfter Lyrik und feinstem Pianissimo die Regungen dieses schließlich unglücklich Verliebten, nachdrücklich, ohne je zu forcieren…“
Bayerische Staatszeitung über „Die schöne Müllerin“ beim Kissinger Sommer (Juli 2018)

„…Unbeteiligt dürfte dieser Abend wohl keinen gelassen haben…“
Stuttgarter Zeitung über „Die schöne Müllerin“ bei den Ludwigsburger Schlosskonzerten (Juli 2018)

„Ein weiterer musikalischer Grund für den starken Erfolg dieses Premierenabends ist der junge Sänger Simon Bode. Als hochkultivierter lyrischer Tenor mit vorbildlicher Textverständlichkeit ist er nicht nur stimmlich eine Idealbesetzung, sondern hat auch eine starke, mitgestaltende Bühnenpräsenz.“
Darmstädter Echo über „Eine Winterreise“ am Staatstheater Wiesbaden (Oktober 2017)

„…Sternstunde des Liedgesangs…“
Frankfurter Neue Presse über „Die schöne Müllerin“ beim Rheingau Musikfestival (August 2017)

„Mindestens ebenso staunenswert ist der Tenor von Simon Bode (Orfeo), der seine flexible, auch in hohen Lagen unangestrengte Stimme sehr weich, aber auch deutlich konturiert färben kann.“
Göttinger Tageblatt über Haydns Orfeo bei den Internationalen Händel-Festspielen (Juni 2017)

„Besonders hervorzuheben sind der deutsche Tenor Simon Bode mit einem unglaublich warmen Timbre als Don Ottavio…“
musikundtheater.ch über Don Giovanni am Theater Basel (Januar 2017)

„Herausragend agieren Kiandra Howarth als höhensichere, dramatisch auflodernde Donna Anna und Simon Bode als berührender Ottavio, der seine Arien zu zarten, schwebenden Liebeserklärungen formt.“
Badische Zeitung über Don Giovanni am Theater Basel (Januar 2017)

„Volle zwei Stunden bleibt Bode klar, präsent und unangestrengt in alle Höhen-ein Ausnahme-Sänger und –Evangelist!“
Wiesbadener Kurier zur „Johannes-Passion“ (April 2016)

„Tenor Simon Bode…bescherte dem Publikum im voll besetzten Ordenssaal einen unvergesslichen Liederabend.“
Esslinger Zeitung über den Liederabend bei den Schlossfestspielen Ludwigsburg (Verena Großkreuz 23.07.16)

„Louise Alder and Simon Bode strike sparks of each other as the young bohemiens…“
Gramophone Magazine über Der Graf von Luxemburg-Oehms Classics (2017)

„Das politische Musiktheater lebt!…Simon Bode verfügt nicht nur über einen wohlklingenden, schlanken lyrischen Tenor, ebenso faszinierend ist seine Darbietung…“
omm.de über „Der goldene Drache“ (Ursula Decker-Bönninger 2015)

„Es gibt Konzertabende an denen stimmt einfach alles…von diesem phänomenalen Duo wird man in naher Zukunft sicher noch viel hören.“
Die HAZ über einen Liederabend mit Igor Levit (Januar 2015)

„Jetzt hat das Erfolgstheaterstück „Der goldene Drache“ von Roland Schimmelpfennig auch noch eine Erfolgsmusik geschenkt bekommen…Frankfurts Oper produzierte das Stück und besetzte die Hauptrollen mit zwei famosen Sängern (…) so dass die jungen Sänger auf der Bühne…Katerina Kasper und der hell-lyrische Tenor Simon Bode, zeigen dürfen, was sie können.“
Eleonore Büning, FAZ, über „Der goldende Drache“ and er Oper Frankfurt (1. Juli 2014)

„Aunque todos fueron excelentes, tres alcanzaron la cumbre de la perfección (…)Y de los tres, me quedo con Simon Bode por su voz brillante y por la profundidad y ligereza que supo dar a cada uno de sus personajes…“
Mundoclassico über „Der goldene Drache“ an der Oper Frankfurt (2014)

“Simon Bode … is already an aristocrat in Mozart Style- a name to be watched. I haven`t enjoyed an ‘Entführung’ as much in decades…”
Opera Magazine über „Die Entführung aus dem Serail“ an der Oper Frankfurt(Hugh Canning 2012)

„…Bode’s performance of another Wolf favourite, An eine Äolsharfe, is sung with masterly legato…“
BBC music magazine über Brahms- The complete songs Vol.3, Hyperion Records (january 2012)

„His tone is crystal-clear, his phrasing always thoughtful…the haunted and little-known „Lerchengesang“ brings one of the loveliest performances…“Wiegenlied“ is a dulcet as you can wish…“
gramophone über Brahms The complete Songs, Vol.3
(Richard Wigmore february 2012)

„Überragend gestaltete der Tenor Simon Bode… (und) überzeugte besonders durch seinen schlanken, gleichwohl großen Ton, seine hervorragenden Intonation und eine insgesamt herausragende musikalische Reife. Die Koloraturen gelangen mühelos, leicht, locker und unangestrengt…“
Hildesheimer Allgemeine über Bachs Weihnachtsoratorium (Birgit Jürgens, Hildesheimer Allgemeine, Dezember 2010)